2rwhinsolvenzgross

Immer noch warten Kunden der in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindlichen Firma Riedwiesenhof Bodenplatten auf bestellte Waren oder die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen. Am 20.8.2019 wurde nun die Insolvenz der Firma bekanntgeben, was die Hoffnungen auf ein gütliches Ende für viele Betroffene rapide sinken ließ. Doch vielleicht zeichnet sich doch noch ein glimpflicher Ausgang ab?

Country-Reiten.de hat Peter Würl, der bis vor kurzem noch Geschäftsführer von Riedwiesenhof Bodenplatten gewesen ist, erreicht und über die aktuelle Situation befragt. Laut Peter Würl betrifft die Insolvenz vom 20.8. die bisherige GmbH, deren Geschäfte er nicht mehr führt. Ihn wundert, dass er in der Insolvenzbekanntmachung noch als Geschäftsführer genannt wird.
Laut Peter Würl soll in der nächsten Woche eine neue GmbH mit Sitz in Grünberg den Betrieb aufnehmen. Er kündigt an, dass die neue GmbH alle Kundenzahlungen der Kunden der bisherigen GmbH zurückerstatten will.
Das wäre natürlich eine Sensation und ein glimpflicher Ausgang für alle, die darauf hoffen, ihr Geld zurückzubekommen. Ob das alles so eintrifft, bleibt abzuwarten, denn zu oft gab es Versprechungen, die nicht eingehalten wurden. Die Country-Reiten.de-Redaktion drückt die Daumen, dass das Drama um die Riedwiesenhof Bodenplatten damit endlich zu einem versöhnlichen Abschluss kommt.

Unsere Newsletter

Hier kannst du dich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Bitte lese vorher unbedingt unsere Datenschutzrichtlinien Wenn du eingeloggt bist und auf die Newsletter-Verwaltung gehst, kannst du dir übrigens die Daten, die beim Newsletter gespeichert werden herunterladen oder selber löschen.
I agree with the Nutzungsbedingungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.